Unsere Schule hat die erste „Elternhaltestelle" in Moers.

Ziel der  Aktion  ist  es,  die  räumliche  Enge  vor  dem  Haupteingang  an der Arminiusstraße vom  Autoverkehr ein- und ausladender Eltern am Morgen und am Mittag zu entlasten.An den neuen Haltestellen können Eltern ganz entspannt ihre Kinder am Morgen aus dem Auto steigen lassen und am Mittag wieder abholen. Parkmarkierungen und eine Beschilderung kennzeichnen die ElternhaltestellenVon den Haltestellen aus können die Kinder einen Fußweg zur Schule nehmen, den neuen Zebrastreifen nutzen, frische Luft tanken und dann ihren Weg in die Klasse fortsetzen.

             

Eine ganze Woche lang wurden die Kinder unserer Schule in die farbenfrohe afrikanische Welt eingeführt und erlebten afrikanische Kultur und Lebensfreude hautnah. In der Projektwoche bereiteten sich die Kinder auf die Reise der kleinen Djembe vor. Jeder Tag begann mit gemeinsamem Trommeln in der Turnhalle. Dazu konnte jedes Kind auf der Djembe die neuen Klänge und Rhythmen ausprobieren und dabei die Motorik und Konzentrationsfähigkeit steigern.

                                              

 Am letzten Schultag machten sich alle Klassen der zweiten Schuljahre auf dem Weg zum Asberger Markt. Am Ende der Unterrichtsreihe  "Auf dem Markt" konnten alle Kinder -ausgestattet mit Geld und Körben- in Gruppen den Markt erobern und Obst für ihre Obstspieße einkaufen. Es wurde viel überlegt und diskutiert:

        

Unsere Flure werden nach der Sanierung noch einmal liebevoll verschönert.
Mit viel Engagement und in vielen Stunden hat unsere ehemalige Kollegin Frau Grünewald Rizzi-Häuser an die Wand gemalt. Dabei wurde sie tatkräftig von einigen Kindern aus der Klasse 4 unterstützt.
Es werden noch weitere schöne Wandbemalungen folgen.