Drucken

Liebe Eltern,

die Corona-Pandemie stellt uns weiterhin vor große Herausforderungen was Unterricht und Schulleben angeht. Viele Vorgaben vom Ministerium müssen umgesetzt werden.

Über die wichtigsten Änderungen und Vorgaben möchten wir Sie in diesem Brief informieren.

 

Wie schon im letzten Brief erwähnt, muss Ihr Kind mit einer Mund-Nasen-Bedeckung in die Schule kommen. Bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass Ihr Kind die Maske nicht vergisst. Die Maskenpflicht gilt an allen Schulen in NRW. Sie darf in Grundschulen nur abgesetzt werden, wenn das Kind an seinem festgelegten Platz sitzt.
Die Klassenräume werden regelmäßig gelüftet. In jedem Klassenraum stehen ausreichend Seife und Papierhandtücher zur Verfügung sowie kindgerechte Aushänge zu den Hygienemaßnahmen (zum richtigen Händewaschen, Niesen, Husten). Es erfolgt regelmäßiges Händewaschen (beim Betreten des Klassenraums, nach Niesen, Husten und Naseputzen)

Der Sportunterricht soll im Zeitraum bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden.

Der Schwimmunterricht kann unter den Hygienevoraussetzungen erst einmal bis zu den Herbstferien nicht stattfinden.
Im Musikunterricht wird zunächst bis zu den Herbstferien auf das gemeinsame Singen verzichtet.
Der Religionsunterricht und Förderunterricht darf jahrgangsbezogen erteilt werden.

Die Pausen finden jahrgangsbezogen auf eingeteilten Schulhofzonen statt.

Da wir im Vertretungsfall nicht mehr die Möglichkeit haben, die Klassen aufzuteilen, kann es zu vermehrten Unterrichtsausfall kommen.

Bitte schicken Sie Ihr Kind nur gesund zur Schule. Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome aufweisen (z.B. Schnupfen), behalten Sie es bitte zunächst für einen Tag zu Hause und melden es im Sekretariat bis spätestens 8.00 Uhr krank (Hauptstandort:54800/ Teilstandort:792931). Wenn keine weiteren Symptome auftreten, darf Ihr Kind am nächsten Tag wieder am Unterricht teilnehmen. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

Dieses Vorgehen ist für die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten zwingend notwendig und vorgeschrieben. Durch Ihr verantwortungsvolles Handeln als Eltern tragen Sie dazu bei, das Infektionsrisiko zu senken.

Bitte achten Sie darauf, dass weiterhin die Regel gilt, dass Sie als Eltern bitte nur nach telefonischer Absprache die Schule, und dies nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung, betreten. Sollten Sie Ihre Kinder bringen oder abholen, warten Sie bitte vor der Schule.

Mit freundlichem Gruß
A.Judith und I.Sebastian

Kategorie: I Start I
Zugriffe: 454