08.03.2018

Schon zum achtzehnten Mal fordert die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (LV Milch NRW) Schüler und Schülerinnen auf, um den Milchcup zu kämpfen und ihr spielerisches Können unter Beweis zu stellen. Neben Fitness und Koordination stehen Spaß und Fairness im Mittelpunkt des spritzig schnellen Spiels.

Die Schüler der Eschenburgschule hatten mit viel Geschick und Engagement die erste Hürde bereits genommen. Das Team der Klasse 3c bestehend aus Jonas S., Leon S., Leon W. Kaspar K. und Gilbert K. und die Schüler der Klasse 4c bestehend aus Jonathan H., Levi J., Valentin G., Leo F. und Simon H. gewannen im November 2017 den Milchcup-Schulwettbewerb und qualifizierten sich für den nächsten Wettkampf auf Bezirksebene. Dieser fand am 7. März in Moers statt.

Mit Spannung, Spaß und ganz viel Leidenschaft traten circa 390 hoch motivierte Schüler und Schülerinnen in der Sporthalle der Heinrich-Pattberg-Realschule zum Bezirksturnier an. Kinder aus den Jahrgangsstufen drei bis sechs maßen sich beim Milchcup im Tischtennis-Rundlauf. Hier mussten die Dritt- und Viertklässler der Eschenburgschule gegen andere Schulmannschaften desselben Jahrgangs antreten. Die Stimmung war toll. Es wurde an zehn Platten gleichzeitig gespielt. Ein Höllenlärm! Aber das nimmt man gerne in Kauf.

Leider kamen die Spieler des dritten Schuljahres nicht über die erste Runde hinaus. Die Viertklässler hingegen erkämpften sich in ihrem Jahrgang den vierten Platz.

k 20180308 100846 k 20180308 105439
k 20180308 114736 k 20180308 121037
k 20180308 121049 k 20180308 121255
k 20180308 125823 k 20180308 132849