In unserer Projektwoche, die im Februar 2017 unter dem Motto "Stark im Miteinander - Eschi macht dich fit" stattfand, war ein wichtiger Schwerpunkt die Bewegung. Mithilfe der Spieltonne probierten die Kinder in der Turnhalle viele verschiedene Spiele rund um die Tonne aus. Das machte allen riesigen Spaß!  
Die Spieltonne hat unsere Schule im Rahmen des Gesundheitsprogrammes "fit4future" bekommen. Seit Beginn des Schuljahres nehmen wir daran teil.
In der Aula gab es Brainfitnessübungen und Spiele, die die soziale Kompetenz und das Miteinander trainierten.

                

                

                                                      

                                           Unser Schulhof soll schöner werden –
                     das war der Plan und dieser wurde auch sehr erfolgreich umgesetzt.                                                                     

           

           

Die Umsetzung erfolgte mithilfe des Fördervereins und vielen freiwilligen Eltern und Kindern.
Zur Umsetzung des Plans trafen sich Eltern und Kinder am Samstag, den 11.6.2016 auf dem Schulhof. Mit Kreide und großen Messwerkzeugen ausgestattet machte man sich auf, um Schnecken, Buchstabenspiele oder eine Einmaleinskrake auf die Pflastersteine zu übertragen. Schnell entstanden mithilfe von leuchtenden Farben aus Skizzen und Entwürfen kreative und bunte Spiele. Die anwesenden Kinder hätten am liebsten alles ausprobiert, mussten sich aber bis zum Montag noch in Geduld üben.

                            Unsere Schule hat die erste „Elternhaltestelle" in Moers.

Ziel der  Aktion  ist  es,  die  räumliche  Enge  vor  dem  Haupteingang  an der Arminiusstraße vom  Autoverkehr ein- und ausladender Eltern am Morgen und am Mittag zu entlasten.An den neuen Haltestellen können Eltern ganz entspannt ihre Kinder am Morgen aus dem Auto steigen lassen und am Mittag wieder abholen. Parkmarkierungen und eine Beschilderung kennzeichnen die ElternhaltestellenVon den Haltestellen aus können die Kinder einen Fußweg zur Schule nehmen, den neuen Zebrastreifen nutzen, frische Luft tanken und dann ihren Weg in die Klasse fortsetzen.

             

Eine ganze Woche lang wurden die Kinder unserer Schule in die farbenfrohe afrikanische Welt eingeführt und erlebten afrikanische Kultur und Lebensfreude hautnah. In der Projektwoche bereiteten sich die Kinder auf die Reise der kleinen Djembe vor. Jeder Tag begann mit gemeinsamem Trommeln in der Turnhalle. Dazu konnte jedes Kind auf der Djembe die neuen Klänge und Rhythmen ausprobieren und dabei die Motorik und Konzentrationsfähigkeit steigern.

                                              

 Am letzten Schultag machten sich alle Klassen der zweiten Schuljahre auf dem Weg zum Asberger Markt. Am Ende der Unterrichtsreihe  "Auf dem Markt" konnten alle Kinder -ausgestattet mit Geld und Körben- in Gruppen den Markt erobern und Obst für ihre Obstspieße einkaufen. Es wurde viel überlegt und diskutiert: