Letztens war es so weit: der große Eschis Forschertag war gekommen. Alle Schülerinnen und Schüler der Eschenburgschule waren in Gruppen  aufgeteilt, die durch Farben entstanden sind. Die Erstklässler waren mit den Zweitklässlern unterwegs und die dritten mit den vierten Schuljahren. Am Forschertag haben wir 3 Experimente durchgeführt. Wir wollen euch zwei Experimente vorstellen. Das erste Experiment hieß „Ein Tauchschein für Gummibärchen“ und fand im OGS Raum 2 statt. Wir brauchten eine Schüssel voll Wasser, eine kleine Kerzenhülle, ein Glas und ein Gummibärchen. Wir sollten das Gummibärchen auf den Grund der Schüssel tauchen lassen. Wie das Experiment richtig durchgeführt wurde, erfährst du hier: Man sollte das Gummibärchen in die Kerzenhülle auf das Wasser  legen und das Glas runter drücken. Das Gummibärchen kommt auf den Boden und wird nicht nass. Dann kann man das Glas wieder langsam nach oben heben.

Ein anderes Experiment ging um Zucker. Im Klassenraum der 3c ging es um Zucker in Lebensmittel. Auf den Etiketten der verschiedenen Sachen kann man ablesen, wie viel Zucker dort drin ist. Mit der Info, dass ein Zuckerwürfel 3g wiegt, sollten wir ausrechnen, wie viele Zuckerwürfel sich beispielsweise in Gummibärchen, in Schokoladenriegel, in Salzstangen oder in Reiswaffeln befinden. Es war sehr interessant zu erfahren, wie viel Zucker in den Lebensmitteln drin ist, die wir so oft essen. Man sollte darauf achten, dass man nicht zu viel Zucker am Tag isst. Geschrieben von Luis und Levi